Informationen und formlose Anmeldung unter
09367-984236 oder per email : maren@tscherner.de

Hygienekonzept Werkstatt / Atelier Fingerfertig

  • Bei Krankheitsanzeichen (z.B. Fieber, trockener Husten, Hals- und Gliederschmerzen, Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall ) bleibt man von der Teilnahme an den Kursen ausgeschlossen, ebenfalls bei einer Erkrankung an Covid19, die weniger als 14 Tage zurückliegt. In diesem Fall muß der Teilnehmer eine Quarantänezeit von 14 Tagen eingehalten haben und negativ getestet worden sein.
  • Die Teilnehmer erklären, dass sie in den letzten 14 Tagen keinen Kontakt zu positiv getesteten Covid19 Erkrankten hatten.
  • Beim Abholung und Bringen der Kinder werden die Eltern vor den Räumen der Werkstatt verabschiedet und die Kinder werden nach Ende der Veranstaltung auch dort wieder abgeholt. Das Betreten der Werkstatt ist für die Betreuungspersonen generell nur mit Mundschutz gestattet.
  • Alle Teilnehmer können nur mit vorheriger, schriftlicher Anmeldung an den Workshops teilnehmen. Die Anwesenheit wird immer mit einer Teilnehmerliste geprüft. Die schriftlichen Anmeldung enthält eine Datenschutzklausel, mit der sich die Teilnehmer einverstanden erklären, dass Ihre Kontaktdaten bei einem nachträglich identiviziertem Covd-19 Fall an die Gesundheitsbehörde weitergegeben werden darf. Die dazu gesammelten Daten werden ausschliesslich für diesen Zweck erhoben und können von Dritten nicht eingesehen werden.
  • Grundsätzlich muß während der Veranstaltung ein Minsetabstand von 1,50 eingehalten werden. Bei der Ankunft und dem Verlassen der Werkstatt ist ein Mundschutz zu tragen, Gruppenbildung nach der Veranstaltung soll vermieden werden. Während des Workshops ist der Mundschutz nur erforderlich, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.
  • Alle Teilnehmer werden auf die gültigen Hygienevorschriften hingewiesen und werden gebeten, diese zu beachten.
  • Kurze Belehrung über Vermeidung von Körperkontakt, Regeln zum Mindestabstand und Hust- und Niesverhalten werden zum Anfang des Workshops abgehalten.
  • Hände werden beim Ankommen desinfiziert und beim Verlassen der Werkstatt gewaschen.
  • Tische und Materialien werden vor dem Workshop und danach desinfiziert und gereinigt, ebenfalls die Waschbecken und die Toilette.
  • Türklinken werden desinfiziert, Fenster werden weitestgehend geöffnet, um gute Durchlüftung zu garantieren. (Pro Stunde wird eine Belüftungspause von 10 Minuten eingehalten)
  • Die Verwendung von Mundschutz ist beim Verlassen der Werkstatt zwingend erforderlich.
  • Erwachsenen Teilnehmern stehen Einweghandschuhe zur Verfügung, Kindern können diese nicht zur Verfügung gestellt werden, da sie nicht in Kindergrößen zu kaufen sind und Kinder damit nicht arbeiten können.
  • Nach den Workshops werden Stühle und Tische gereinigt bzw. desinfiziert.
  • Zum Benutzen der Handwaschbecken treten die Teilnehmer einzeln und nacheinander ans Waschbecken. Die regelmäßige Handwäsche mit Seife und Papierhandtüchern ist sicher zu stellen.
  • Abstände zwischen Arbeitsinseln und Handwaschbecken beträgt 2,50 m.
  • Während der Workshops wird nicht gegessen, Getränke können in Flaschen selbst mitgebracht und getrunken werden, müssen dann auch wieder mit nach Hause genommen werden und dort entsorgt werden.
  • Kontakte und Berührungen sind bei Kindern zu vermeiden, bei Erwachsenen nicht gestattet. Gruppenarbeiten sind nicht zugelassen.